Posts Tagged ‘fotogeschenke’

Fotogeschenke mit persönlicher Note

Dienstag, Dezember 17th, 2013

Der Geburtstag einer guten Freundin oder eines guten Freundes steht an. Man zerbricht sich tagelang den Kopf über ein passendes Geschenk, bis dass man bemerkt, dass man mit dieser Person möglicherweise schon unzählige schöne Momente verlebt hat, und diese zufällig in Form von Fotos auf einer Festplatte gespeichert hat. Fotobücher sind wirklich tolle Geschenke, die eine sehr persönliche Note haben und dem Beschenkten auch zeigen, dass er die Zeit und den Aufwand für Fotogeschenke wert ist. Gelungene Fotobücher zeichnen sich natürlich durch ein passendes, oftmals schlichtes Layout aus. Je sparsamer sie mit den Bildern umgehen, desto besser. Weniger ist mehr, das gilt auch für Texte und Bildunterschriften. Gerade Anfänger tendieren dazu, ihre Fotobücher zu überladen. Fotogeschenke wirken am besten, wenn sie wohl überlegte Bilder und Texte enthalten, die gut und sparsam platziert werden.

Um Fotobücher zu erstellen bedarf es einigen Vorüberlegungen. Am sinnvollsten ist es, vorweg eine klare Auswahl der Fotos zu treffen. Folgende Kriterien zum Aussortieren sollten beachtet werden: Für Fotogeschenke sollten keine Bilder verwendet werden, die entweder unscharf, unter- oder überbelichtet sind oder eine geringe Auflösung aufweisen. Fotos mit unpassenden Motiven oder Gegenständen im Hintergrund können ebenfalls ausgeschlossen werden. Bei mehrfach fotografierten Motiven sollte man sich von den weniger gelungenen Bildern trennen und einige wenige in die Auswahl geben. Die richtige Vorauswahl ist die halbe Miete für besonders gelungene Fotobücher. Abseits davon gibt es bei den Fotoanbietern auch noch andere Möglichkeiten Fotogeschenke zu machen. Vom Kaffeebecher bis zum Polster werden online verschiedenste Varianten geboten. Mit ein bisschen Übung und einem guten grafischen Auge lassen sich über das Internet wirklich schöne Geschenke basteln. Wer noch wenig Erfahrung hat, sollte sich an einen Freund oder Bekannten wenden, der einem die ersten Schritte erklären und seine Erfahrungen teilen kann. Möglicherweise kann der oder diejenige auch schon einen bestimmten Anbieter empfehlen.